Werden Sie doch Finanzarchitekt!

Veröffentlicht auf von Angelika

Wieviel Sie dabei verdienen können lesen Sie hier!
Der Finanzarchitekt schafft eine künstliche Hypothekenblase den „westlichen“ Lebensstil, der auf immer grösseren Schulden basiert, als Fortsetzung weit über tragbare Verhältnisse finanziert wird. So konnte z.B. Amerika weiter konsumieren und der Rest der Welt für sie produzieren.
Ab dem Jahr 2000 nun kollabierten die Aktienmärkte und die führenden Notenbanken – vor allem in den USA , wir durften ja erst kürzlich fassungslos staunen wie schnell das geht und wie lange die Lüge Amerikas geglaubt wurde– nun sahen sie nur die Möglichkeit die Zinsen massiv zu senken, um einen Systemcrash zu verhindern. Durch die niedrigen Zinsen wurde das Kapital von der Aktienspekulationsblase in die Immobilienspekulation gelockt. Immobilien wurden dann nicht mehr gekauft, um darin zu wohnen, sondern um damit zu spekulieren und um das eigene Heim mit immer höheren Hypotheken belasten zu können, die dann für den Konsum verwendet wurden.
Gleichzeitig entstanden ähnliche Blasen in 70% aller Länder der Welt, wie bspw. Spanien, Irland, Großbritannien und sogar im Baltikum. In Lettland bspw. verfünfzehnfachten sich die Immobilienpreise in nur 6 Jahren!
Im ehemaligen Ostblock ist es inzwischen Sitte, daß Kredite auch an völlig mittellose und sogar arbeitslose Leute vergeben werden – der Besitz eines Reisepasses bspw. reicht in der Ukraine, um einen größeren Kredit bewilligt zu bekommen! Darum haben wir jetzt so viele Russen die den spanischen Immobilienmarkt leer kaufen. Hinzu gesellen sich demnächst die Chinesen, denn diese haben in Kürze das gesamte Kapital der westlichen Welt.
Noch fataler wird die Situation, wenn Großbanken die riskanten Hypotheken von Kleinschuldner bündelten und als „Wertpapiere“ an Anleger verkauften. Damit wurden ausländische Banken in das Schuldenkarussel mit einbezogen, die damit eigentlich direkt gar nichts zu tun hatten.

Die Beinahe-Crashs der Hyphotheken und Landesbanken sind wichtige Warnsignale das dieses Geldsystem demnächst zusammen fallen wird.
Am Ende haben wir Deflation (Ein" Input" der Wirtschaft). Aber diesmal wird es nicht nur ein Land betreffen. Es wird eine Weltwirtschaftkrise in noch nie dagewesenen Ausmasse sich ausbreiten wie ein Virus der die Welt erobert.
Sie sehen, wir brauchen keine Kriege mehr. Die Kriege haben schon lange begonnen.

Kommentiere diesen Post