Schnee liegt im Paradies

Veröffentlicht auf von Angelika

Wer in Spanien lebt hat Afrika als Nachbarn.
Das Afrika viele Probleme hat weiß nun jeder aber jetzt kommt ein neues Problem hinzu. Schnee, Eis und Kälte.
In Südafrika beginnt normalerweise jetzt der Frühling aber das Gegenteil erlebt die Region KwaZulu-Natal. Ungewöhnliche Kälte und starke Schneefälle, was sehr selten ist. Überhaupt erlebt das Land die kältesten Nächte der Geschichte für diese Jahreszeit, wie südafrikanische Medien berichten, mit -2.3 °C in Frankfort am 23. September 2008.

BBC NEWS berichtet am 3.September2008
In Kenia gab es vor einigen Wochen Eisstürme!

Residents of a village in central Kenya were shocked to see a blanket of hail resembling snow covering their land.
I have not seen such a thing ever since I was born," said one resident of Nyahururu.
Ich habe seit dem ich geboren wurde noch so etwas hier gesehen. Eisstürme und Schnee, das kennt man nicht. Die Einwohner sind geschockt. Es fielen Eissteine vom Himmel.

 Die "Angstmacher" welche behaupten die Erderwärmung ist auf den gewaltigen CO2 Ausstoß unser Menschheit zurück zu führen sind der Lüge überführt. Mit dieser Angst lässt sich viel Geld machen und nun werden wir eines besseren belehrt.
Wissenschaftler haben sich von je her gegen diese Theorie der Erderwärmung gestellt, doch die wollte man nicht hören. Unbequem waren sie nur.
Nun belehrt uns die Natur und zeigt wer wir sind und wer sie ist.
In Spanien wurden die Regionen wie Madrid Valencia in den letzten Tagen überflutet und Menschen  ertranken  auf der Straße weil die ungeheuren Regenmassen in nie da gewesenen Menge und Stärke sich über das Land ergoß.
Der September 2008 kommt kalt daher und selbst in der sonst noch angenehmen Nachsommerzeit die Spanien so liebt,  sitzt man mit Pullover da und denkt an ein heißes Bad. Erst kürzlich wird hier im Blog über die Hitze und brennenden Wälder berichtet. Und nun die extreme Kälte.
Wissenschaftler denen man nicht zu hören wollte werden jetzt mit in der Theorie und Praxis bestätigt. Nicht wir  Menschen sind die Wettermacher sonder die Sonne.
Ist ja auch klar, denn die Sonne bestimmt unseren Zyklus und Lichthaushalt.
Wer was anderes behauptet ist entweder nicht von diesem Planeten oder Jemand der andere Ziele bezweckt mit diesen Aussagen. Lesenwertes findet man zu diesem Thema auch:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/12/wissenschaftler-besttigen-die-sonne.html
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post