Spanien spricht von einem Kollabs!

Veröffentlicht auf von Angelika

Langsam wird es ernst. Sozialhilfe gibt es nicht. Soziale Stellen in denen man für in Not geratene Menschen 400 € pro Monat beantragen kann, sprechen von Wartezeiten bis zu 4 Monaten. Der Wartende ist bis dahin ohne Wohnung, weil er die Miete nicht mehr tragen kann und ist verhungert, wenn er nicht auf Diebestour geht.
Spanien ist auf die Krise nicht vorbereitet und die Regierung handelt nur wenig im direkte Bürgerhilfe und Vorsorgepacket  zu schnüren. Die Pleitewelle ist zu gross.
Dabei fängt die Krise erst an. Es gibt Leute die sind Multimillionäre mit ihren Immobilien und haben nicht mehr die Butter auf dem Brot.

Kommentiere diesen Post