Der Kreisverkehr und sein Tücken im Urlaub

Veröffentlicht auf von Angelika

Kreisverkehr ist eine Herausforderung für alle Verkehrsteilnehmer. Besonders Urlauber haben oft Probleme mit ihm. Der Unfall ist für nicht Kenner vorprogrammiert. Also meine lieben Urlauber, eine kleine Kreisverkehrskunde für Euch!
Der “rotonda”, der
keine runde Sache ist
Der Kreisverkehr bedeutet für viele Verkehrsteilnehmer und besonders für ausländische Sommergäste eine große Verunsicherung.In Deutschland, Schweiz und Österreich beispielsweise ist der Kreisverkehr eine ungewohnte Sache.
Angesichts der vielen  Unfälle im und rund um den Kreisverkehr stellt der Kreisverkehr für viele eine gefährliche und unbekannte Verkehrssituation da. Stellt sich also die Frage:  Wie komme ich sicher durch den Kreisverkehr und was muß ich tun um sicher  herauszu fahren?
Man kann nicht glauben, dass Kreisverkehre für die Beruhigung des Straßenverkehres und zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gebaut werden, denn sie werden immer mehr an gefährlichen Kreuzungen gebaut.
Hier einige Tipps wie Sie sicher  ”rundfahren”
Bedienungsanleitung für den Kreisverkehr:
1. Als wichtigste Regel gilt: Wer sich im Kreis befindet, hat Vorfahrt.
Ausnahme: Schilder oder Ampeln weisen eine andere Vorfahrtsregel aus.
2. Der Kreisverkehr wird gegen den Uhrzeigersinn befahren, auch wenn die gewünschte Ausfahrt schneller in falscher Richtung zu erreichen wäre.
3. Zweispurige Kreisverkehre, wie man sie häufig in Spanien erlebt, müssen
immer über die rechte also äußere Spur verlassen werden.
4.Die innere, linke Spur ist für den Verkehrteilnehmer vorbehalten, der längere Strecken im Kreis zurücklegen muss.
5. Der Wechsel von innen nach außen muss per Blinker angezeigt werden und ganz wichtig: Er muss Vorfahrt gewähren!
6. Unglaublich aber wahr:
Laut Gesetz ist der Fahrer des inneren Kreises verpflichtet, solange im inneren Kreis zu fahren, bis die Verkehrslage einen reibungslosen Fahrbahnwechsel erlaubt. Die Praxis sieht mal wieder ganz anders aus.
Also im Kreisverkehr alle Augen auf, Rücksicht auf alle Beteiligten nehmen und ohne Schaden durchkommen.
Dann  fahren Sie mal schön, Sie wissen ja, immer im Kreis.

Im übrigen sind Linksabbieger oft gezwungen weite Strecken zurück zu legen um den nächsten Kreisverkehr zum abbiegen zu benutzen. Fahren Sie nicht einfach links bei durchgezogenen Linien. Es könnte Ihr Urlaubsgeld empfindlich mindern. Die Polizei ist da ganz hart!

Kommentiere diesen Post