3 Millionen Handys wurden vorläufig letzte Nacht gesperrt

Veröffentlicht auf von Angelika


Großes Durcheinander bei den Handybesitzer und den öffentlichen Aussagen der Komminikationsanbietern wie Vodafone, Movistar, Orange usw. Die sechs Monate Galgenfrist wurden zwar gegeben, aber was viele nicht wußten, und auch so nicht mitgeteilt wurde, dass die Handynummern trotz der sechs Monate Verlängerung gesperrt werden. Zunächst hieß es, nicht sperren und sechs Monate Zeit geben, jetzt sind die Nummern aber doch gesperrt und eine  sechs Monatsfrist wird gegeben, wenn man sich meldet. Erst dann wird die Nummer wieder geöffnet.
Die spanischen Handynr. wurden gestern Nacht also einfach abgestellt. Geschätzte drei bis vier Million Handys, deren Inhaber nicht die Regierungs-Anweisungen befolgt hatten, und ihre Identifizierung nicht bekannt gegeben hatten.
Eingehende  und Ausgehende Anrufe werden geblockt, obgleich die Telefonanbieter aussagen, dass Telefon  wieder zu öffnen, wenn man seine Daten preis gibt. Man wird auch jeden verlorenen Kredit erstatten, der noch auf der Karte war , wenn der Inhaber die Anmeldung macht. Also freiwilliger Zwang!!!!!
Denjenigen, die nicht diese  Termine wahrnehmen, verlieren dann endgültig ihre Nummer.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post