30.000 Taxifahrer protestierten

Veröffentlicht auf von Angelika

Madrid - Starke Proteste der Taxifahrer in ganz Spanien. Die Proteste  der Taxifahrer richteten sich gegen ein Gesetz, das die Vergabe von Taxi-Lizenzen erleichtern soll. Tausende von Taxifahrern haben gestern in ganz Spanien gegen eine Liberalisierung ihrer Branche protestiert. In vielen  Städten des Landes streikten letzten Donnerstag die Dienstleister. In Madrid nahmen nach Angaben der Veranstalter 30. 000 Taxifahrer an einer Kundgebung teil. Das Gesetz wurde am gleichen Tag vom spanischen Parlament verabschiedet. Die Taxifahrer protestieren weil sie sich ihres Berufes entmachtet fühlen. Die neue Regelung bedeut, dass jeder der ein Auto hat, auch Fahrgäste transportieren darf. Aufgrund des Streiks waren in Madrid am Flughafen oder an den Bahnhöfen kaum Taxis zu finden. In anderen Städten des Landes fanden ähnliche Proteste statt.

Quelle:efe
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post