Einstein sagt zur Krisensituation:

Veröffentlicht auf von Angelika

Einstein sagt zur Krisensituation:
Wir dürfen nicht verzweifeln wenn sich die Dinge ändern, nur weil wir gewohnt sind immer das Gleiche tun. Die Krise bringt neue Prozesse für jeden Einzelnen und Länder in Gang. Die Kreativität wird geboren, genauso wie der dunkle Tag, der Beginn der Krise. In der Zeit der Krise wo große neue Strategien entwickelt werden liegen die Wahrheiten. Die Meister der Krise akzeptieren mehr ihr eigenes Talent als seine Lösungen zur Krise. Die wirkliche Krise ist die eigene Inkompetenz die Krise zu meistern. Ohne Krise keine Herausforderung. Ohne Herausforderung wird das Leben eine Routine. In der Krise erkennen wir die Größe eines jeden Einzelnen, ohne Krise ist jeder Wind nur eine Liebkosung.
Über die Krise reden ist eine Förderung und schweigend die Krise nehmen ist mit ihr in Einklang sein. So arbeiten wir hart.

Ich fragte eine Frau an der Tankstelle, die ich im letzten Sommer die Gästeklos am Strand jeden Abend putzen sah. Wie geht es Dir? Die Krise hat uns?
Die Krise? fragte sie? Ich habe die Krise immer schon gehabt. Arbeiten um zu essen. Für mich gibt es keine Krise.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Depp Aigner 05/30/2009 17:54

Hallo AngelikaNordkorea. Aber ich glaub, Du warst schon auf dem richtigen Blog. "Kritische Massen". Wird Dich vielleicht nicht interessieren. Fast lauter "politisches Zeug". Icj hab Dich bloss drauf hingewiesen, weil ich auch was zu Barca geschrieben hab.Gaertnern: Es ist hier auf Malle nicht ganz abgerissen. Aber die Nachfrage ist halt viel schlechter als all die Jahre vorher. Wir haben allein ueber vierzigtausend arbeitslose Bauarbeiter, und viele von denen suchen irgenwas, draengen in "unseren Markt", weil Gartenern in dem Ruf steht, dass das jeder Depp kann. Die Berufsfremden verderben natuerlkich auch die Preise. Ich hatte immer Stundenloehne von 16 oder 18 Euro gekriegt, waehrend man jetzt froh sein muss, wenn man fuer 12 arbeiten kann. - Und manche Leute arbeiten schon fuer 7 oder sogar 5 Euro, was dann natuerlich wirklich ein Hundeleben bedeutet. Falls Dir wieder mal was zu Ohren kommt: Im Prinzip nehm ich ueberall Arbeit, wenn ie Bedingungen einigermassen sind. Man soll sich ja nicht selbst loben, aber ich denk, ich bin kein so schlechter Gaertner.Gruesse zum Festland hinueber, Sepp

Angelika 05/31/2009 13:34


Hallo Sepp,
danke für die Info´s. Klar interessierts mich! Ich besuche gleich mal Deinen Blog. Was das Gärtnern angeht gebe ich Dir mal einen Tipp! Hier an der Costa Brava gehen die Rathäuser dazu über solche
Stellen für die Pflege der Park und Gartenanlagen zu stellen. Dass bedeutet ein festes gehalt und gute Bedingungen. Ist das nicht etwas für Dich? Kannst Du Spanisch oder Katalan?
Schöne Grüße aus der Costa Brava


Sepp Aigner 05/30/2009 09:09

Hallo AngelikaIch arbeite als Gaertner. Aber mit der Krise gibt es jetzt zum ersten Mal zu wenig Arbeit. Bisher haette ich immer mehr machen koennen, als ich wollte.Werde gleich Deinen Barca-Artikel lesen. Schau doch mal auf meinen (Blog von Sepp Aigner)FG

Angelika 05/30/2009 13:45


Hallo Sepp,
Hätte es das mit dem Gärtner vorher gewusst hättest Du jetzt einen Job hier an der Costa Brava gehabt. ich kannte Jemanden der dringend gesucht hat.
ich werde Deinen Block heute noch besuchen.
Sepp ich finde Deinen Blog nicht! Ist es der mit Südkorea?????????
Schöne Grüsse nach Mallorca


Sepp Aigner 05/29/2009 16:45

Deine Probleme kenne ich. Wir sind ja fast Nachbarn. Ich lebe und arbeite auf Mallorca. MALLORQUI erst, ich sags Dir ! Ich versteh es inzwischen einigermassen, sprech es aber immer noch kaum. Das ist ungefaehr so verdreht wie die Dialekte im Bayerischen Wald. Mit den Strombschaltungen ist es bei uns besser geworden, und die Internet-Verbindung faellt hoechstens 10 x am Tag aus.Gruesse aus "Malle", Sepp Aigner

Angelika 05/29/2009 17:30


Hallo Sepp,
wenigsten ein Leidgenosse der mich versteht. Die Dinge vom Schreibtisch sehen meistens anders aus als die Wirklichkeit in der Fremde. Aber nichts für Ungut. Die "Show" geht weiter und irgendwo ist
immer ein Internet in der Luft!. Eigentlich bin ich dafür, dass wie ein riesen "WFI" installieren und das man egal wo man ist Internetzugang hat.
Was machst Du auf Mallorca? Ich denke dort sieht die Welt auch schon anders aus als noch vor ein paar Jahren. Die Krise...naja, hast Du gelesen was das Krisenschwein zum Huhn sagt? Das ist im
übrigen nicht von Einstein, sondern von mir. Schöne sonnige Grüße nach Mallorca


Sepp Aigner 05/28/2009 18:40

Jetzt glaub ichs. Sorry. Ich hab andere Aeusserungen von Einstein zu Menschlichem/Gesellschaftlichem gelesen, zu dem mir das Zitat nicht zu passen schien.FG, Sepp Aigner

Angelika 05/29/2009 13:40


Hallo Sepp,
es freut mich dass wir nun "Klartext" haben.
Aber es ist aUCH MEIN SCHULD, DENN ICH HÄTTE ZUR BESSEREN INFO ALLES AUF EINMAL "POSTEN" SOLLEN. Ich arbeite hier in Spanien manchmal unter sehr schlechten Bedingungen. Stromausfall, kein Zugang
zum Internet, so dass ich auf öffentliche Internet Cafés ausweichen muß, um meinen Lesern aktuelle Berichte zu liefern. Ich mach alles möglich, um am Ball zu bleiben. Ich weiß dieser Blog hat viele
Mängel und die Rechtschreibung ist eine Katastrophe. Aber die Berichte  sind "live",  und ich denke dass ist oft wichtiger als ein ausgefeilter Text. Wir leben nun mal in schwierigen und
schnellen Zeiten. Außerdem habe ich mit Vielsprachigkeit zu kämpfen. Ich bestelle mein Bier auf Spanisch, telefoniere während dessen mit meiner Freundinn auf Katalan und der nächste Anruf ist auf
Deutsch. Dann habe ich Mails aus England und Frankreich. Manchmal komme ich mir vor wie ein Sprachkomputer. Ich habe offen gesagt ein bisschen den "Faden" zur deutschen Sprache verloren. Es lebe
Multi-Kulti"
Ich freue mich Sepp, Dich als Blogleser zu haben! Schöne Grüße aus 29 Grad und blauen Himmel!


Sepp Aigner 05/26/2009 18:07

Das ist von Einstein ??? Glaub ich nicht.FG, Sepp Aigner

Angelika 05/26/2009 18:50


Hallo sepp,
warum glaubst Du das nicht? Ich poste mal das Original (leider nur in Spanisch)