Schwellenangst

Veröffentlicht auf von Angelika

Wochenende, Freizeit! Freunde des Automobils und des Motorrades, rast, was die Reifen an Gummi hergeben! Nur Mut Jungs, schließlich ist das Wochende kurz und eure Lust auf  Spaß  umso größer. Was schert euch der Graus und Schrecken aller Nachbarn und Anwohner. Die Schrecksekunde, die ihr an deren Fenstern vorbeibraust, ist ja auch viel zu kurz, um engere Bekanntschaften anzuknüpfen oder gar Freundschaften zu schließen. Damit sich das ändert, gibt es  in allen Orten montierte Schwellen auf den Fahrbahnen und auch in den Wohnsiedlungen. 15 Zentimeter hoch und manchmal so schlecht gemacht, dass es auch Unfallpunkte für Motorradfahrer sind. Es rumpst des öfteren. Geplatzte Reifen, lädierte Felgen und fassungslose Fahrer stehen vor ihrem Allerheiligsten. So kommen Sie sich näher, Anwohner und Raser. Lernen sich endlich besser kennen. Aber Spaß beiseite. Es funktioniert tatsächlich. Es gibt weniger Unfälle und der Verkehr ist tatsächlich beruhigt worden. Aber man muss besonders Nachts aufpassen, weil man sie nämlich schlecht sieht.

Kommentiere diesen Post