Die Organisation für Wirtschafts-Entwicklung schlägt Alarm!

Veröffentlicht auf von Angelika

Die Organisation für Wirtschafts-Entwicklung schlägt  Alarm!
Am Mittwoch dieser Woche gibt die OCDE (Organización für Cooperación und Desarrollo Entwick
lung -Económicos (OCDE)) bekannt, dass Spanien ein Wirtschaft-Minus von 4,2% in diesem Jahr hat und dass der Abwärtstrend mit Minus (-0,9%) im Jahr 2010 bis hin zu -20% zu erwarten ist.
Die Regierung ist kaum auf diesen "Kollaps" vorbereitet und die beschriebene   Situation von Hilfeprogrammen ist nicht gerade ein Konzept zur realen Hilfe in Not des einzelnen Bürgers. Spanien kommt nicht um ein funktionierendes  Sozialprogramm für "Alle" herum. Zwar sind diese Ideen in Entwicklung und als Projektentwurf vorhanden,  aber es passt nicht in die Mentalität "busco tu vida" (Suche selbst Deinen Weg!).
Die vergangenen fetten Jahre haben das wirtschaftliche Zusammenspiel und das europäische gemeinschaftliche Denken nicht  gerade gefördert. Europa? Wir sind doch Spanien! Die Haltung war klar. Nun in der Zeit der Krise zeigt sich, dass man sich auf die europäische Gemeinschaft  und  das Gesellschaftliche Zusammenspiel besinnt. Wenn nicht, ist Spanien verloren!
Das Land ohne Sozialstruktur wird ein "Räuberland" vor denen die Touristen fliehen. Hunger Armut Unruhen sind die Folge. Spanien kommt um ein Sozialhilfeprogramm nicht mehr drum herum.

Kommentiere diesen Post