Klein und feurig

Veröffentlicht auf von Angelika

Kristallklar war heute morgen das Wasser und nichts wie rein und herrlich schwimmen. Fische umspielen mich und dann war es auch schon zu spät. Eine kleine bräunliche Qualle hatte mich erwischt und es brannte fürchterlich. Schnell zurück an den Strand und die Brandstelle mit Sand bedecken. Das half und der Brand ging leicht zurück, weil der Sand das Gift aufnimmt. Mich hatte die einzige kleine Qualle die weit und breit existierte erwischt. Meine Zunge hatte danach einen Geschmack als hätte ich Brenesseln gegessen. Die Qualle ist danach an den Strand gespült worden.http://www.zeit.de/2008/31/Quallen

Kommentiere diesen Post