Dunkel war´s der Mond schien helle-Madrid Flughafen ohne Strom

Veröffentlicht auf von Angelika

Schon wieder war es der Madrider Flughafen der erst letzten Winter durch viele Flugstornierungen ins Chaos stürzte. Gestern Nacht  16.08.09 war dass Chaos noch größer, denn es brannte im Flughafen und es ging das
Licht aus. Keiner wusste wohin und keiner wusste wolang. Notstrom gab es auch nicht. Das Flughafenpersonal kam mit Taschenlampen zur Hilfe.
Nichts ging mehr. Die  Gepäckabfertigung, die Computeranlagen, die Aufzüge, die automatischen Sicherheitstore und eine unterirdische Bahnlinie fielen aus. Chaos total und beinahe Panik unter den Menschen, je nach Situation wo sie sich gerade befanden. Die Panne verursachte  ein Brand in einer Verteilerstation.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Brigitte 08/18/2009 18:34

Hallo AngelikaJa das kann ich mir gut vorstellen, ich glaub wenn man plötzlich so im dunkeln steht, sich nicht auskennt, da kann schon Panik aufkommen.Wünsch dir noch einen schönen AbendBrigitte

Angelika 08/18/2009 21:26


Hallo Brigitte,
nicht nur Panik kommt auf, sondern die Situation ist äußerst gefährlich. Bei Stromausfall gehen auch die Türen nicht mehr auf und die Leute kommen nicht mehr raus und wenn dann noch Brand die
Ursache ist, sind die Menschen regelrecht gefangen und sterben, denn die Türen und Fenster sind meist aus Panzerglas. So ist es vor einigen Jahren in Düsseldorf im Flughafen geschehen. Damals sind
viele Leute nicht mehr rausgekommen und erstickt am Qualm und verbrannt. In Madrid ist es noch einmal gut gegangen! Liebe Grüße
Angelika