Vom Fehlerteufel-Hitze-Urlaub und Arbeitstieren

Veröffentlicht auf von Angelika

Während Ihr meine lieben Leser faul am Strand liegt, brüten bei mir auf der Terrasse satte 45 Grad. Gerade hole ich ein paar Eisbeutel um meinem Computer etwas zu kühlen,  dessen Ventilator jetzt stündlich los geht um seine Arbeit zu leisten und um nicht einfach "adios" zu sagen. Ich habe ihn jetzt auf ein Gitter, dass ich in meinem Backofen gefunden habe,  gesetzt. So hat er einen "Freiluftsitz" und es staut sich nicht so schnell die  Hitze der Batterie.
Auch ich  lege mir  ein wenig Eis auf mein Haupt in der Hoffnung das mein Hirn nun besser funktioniert und das Wort es ist zu "heiß" einfach vergisst, (Foto zeige ich Euch besser nicht).
Also sorry für die vielen Fehlerteufel, aber ich glaube im Sinne des täglichen Infomationflusses im Blog,  werdet Ihr meine lieben Blogleser auch die Fehler verzeihen.
Heute ist es so heiß, dass die Eingangstür meines Hauses (sie ist aus Holz) ihre Farbe verloren hat und sich ein wenig verzogen hat. Der heutige Süd Wind  bringt keine Kühlung. Erst, wenn die Sonne sich am Horizont festhält,  kann man wieder aufatmen. Mein Gartenschlauch ist im übrigen mein wichtigster Gegenstand in diesen Tagen. Wenn er in der Sonne liegt muß ich aufpassen um mich (ich Dusche fast stündlich mit ihm) nicht zu verbrühen, so heiß ist dass Wasser, welches im Schlauch steht. Da kann man doch auf den Gedanken kommen, dass man Sonnenenergie viel besser nutzen sollte. Nun denn, dass Thema führt nun doch zu weit.
Viel Urlaubsspaß an der Costa Brava wünsche ich Euch!!!!!!

Kommentiere diesen Post

Brigitte 08/19/2009 22:46

Toll bei mir ist es nicht zu heiss, trotzdem mach ich Fehler. Eben den Kommentar fertig geschrieben und dann locker mal auf "Close" geklickt ... Mein Tipp wenns richtig heiss wird: einen Eimer mit kaltem Wasser unter den Tisch stellen und da ab und zu mal die Füsse reinstecken ... kühlt wirklich ab.Dass man sich über die vermeintlichen Bikini-Schönheiten in der Stadt nervt, kann ich gut verstehen. Am sollte ja auch annehmen, dass jeder weiss, dass man so nicht zum shopping geht. Aber was man zu Hause nie machen würde, macht man dann im Urlaub ohne lange nachzudenken.Schade, dass man immer für alles Verbote machen muss, oder?Ich schick dir kühle Grüsse übers MeerBrigitte

Angelika 08/20/2009 07:54


Hallo Brigitte, der Wassereimer ist die beste Methode und besser als jede technische Methode. Man darf die Füße nur nicht zu lange drin lassen, da man sonst eine Blasenerkältung bekommt. Das mit
dem Fehlerteufel liegt nicht nur an der Hitze, sondern auch an meinem Job. Ich mache den Block mal eben nebenher und manchmal habe ich eigentlich keine Zeit zu schreiben und dann mach ich es
trotzdem, zwischen Kaffe und noch 10 Minuten Zeit um zur Arbeit zu gehen. Aber es macht Spaß. Perfektionist ist nur der, der Zeit hat an den Dingen zu arbeiten. Trotzdem glaube ich, dass Texte aus
dem Leben mal eben geschrieben, direkter ankommen und so auch "frischer und ehrlicher "sind. Dazu ist ja auch ein Blog da. Dass Design meines Blocks zeigt ja auch schon den abgerissenen
Notizzettel.
Die Bikini Mode ist wirklich ein Thema. Wer in Lloret de Mar lebt sieht unglaubliches. Bei manchen sieht es nett aus. Aber wenn eine fünfzigjährige übergewichtige Frau im Bikini durch die Stadt
geht, ist dass mehr als geschmacklos. Oder wenn ein "Tanga" reizt mag es am Strand ja noch gehen, aber in der Stadt ist es absolut daneben. Manchmal tun mir die Männer leid. Die sind so überreizt
dass sie gar nicht mehr hin sehen. Vielleicht gibt es auch aus dem Grund so viele Schwule hier. In Lloret de Mar habe ich den Eindruck, dass es nur noch um puren Sex um jeden Preis geht. Das trägt
natürlich "wilde Blüten" und ist kaum noch zu begreifen. Sexualtäter sind dann die "Bösen" weil man die Männer bis auf die Knochen reizt. Ein ganz schön perverses Spiel.
Liebe Grüße
Angelika