10,3% weniger Urlaubsgäste in den ersten sieben Monaten

Veröffentlicht auf von Angelika

Alle die im Urlaub sind wollen nur dass, den Meerblick.
Aber in diesem Jahr ist alles anders. So teilt das Amt für Tourismus mit: "Encuesta de Movimientos Turísticos en Frontera (FRONTUR),
dass 10,3% weniger Touristen in den ersten sieben Monaten des Jahres 09 nach Spanien gereist sind als im letzten Jahr 2008.
http://www.infohoreco.es/Noticias/Detalle Noticia

Insgesamt reisten mehr als 30 Millionen ausländische Gäste  nach Spanien.

Im Juli 2009 hatte Spanien 6,6 Millionen internationale Gäste, dass sind 6,1% weniger als im Jahr 2008. Besonders stark spürten den Rückgang die spanischen Inseln, wie die Ballearen (Mallorca usw.) und die Kanaren (Gran Canaria, usw.).
Wie das Ministerium für Tourismus mitteilt, setzt sich die Besucherzahl aus folgenden Ländern zusammen: Franzosen waren in diesem Jahr verstärkt da, danach folgten die Italiener, Portugal, gefolgt von den Deutschen dessen beliebteste Ziel  Mallorca war, gefolgt von den Kanaren und Katalonien). Die englischen Touristen (16,1%) blieben in diesem Jahr fast ganz aus, sehr zum Ärger der englischen "Pups".
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post