Touristen gehen-Spanien ist wieder unter sich

Veröffentlicht auf von Angelika

http://es.noticias.yahoo.com/18/20090831/video/ves-con-la-marcha-de-los-turistas-ciento-238f6cf.html

Viele kleine spanische Ortschaften in denen zum Teil nur 3.000 Personen fest wohnen und im Sommer sich ca. 30.000 Touristen aufhalten, gehen zum normalen Alltag zurück. Die Sommersaison ist gelaufen. Es gibt wieder Parkplätze und jede Menge Platz am Strand. Das Wetter erholt sich auch vom vielen Sonnenschein und der Himmel ist bewölkt, bei schlappen 26 Grad. Der normale Alltag hat Spanien wieder begonnen.
Die Familien bereiten sich auf die Schule vor und müssen für die Kinder neue Schulbücher kaufen, die nicht gerade billig sind. Ein Kind mit der Liste von Büchern für den neuen Schulgang, kostet der Familie bis zu 250€. Für viele Familien in den Zeiten der Krise ein großes Problem.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Brigitte 09/01/2009 20:50

wie wahr, ja genauso ist es ... aber sie werden ja wieder kommen, im nächsten Jahr, und bis dahin geniessen wir einfach die Ruhe

Angelika 09/01/2009 21:58


Klar doch!!! Aber hoffentlich kommen sie auch wieder, denn so wie die Dinge stehen sieht das jedes jahr kritischer aus. Selbstverständlich ist es schon lange nicht mehr.


Brigitte 09/01/2009 14:15

ach ja, wir hatten gestern auch kein Problem einen Parkplatz ganz in Strandnähe zu finden ;)Liebe GrüsseBrigitte

Angelika 09/01/2009 15:39


Alles mit einem lachenden und weinenden Auge, denn einerseits ist es wichtig für Spanien das sie da sind und wieder kommen wie die Schwalben,  und auf der anderen Seite ist man erleichtert,
dass wieder alles beim "alten" ist und man nicht auf Schleichwegen durch die "Pampa" reist  um zum Supermarkt, oder Innenstadt zu gelangen, weil die Hauptstrassen völlig blockiert sind.