Es geht zur Sache in Spanien

Veröffentlicht auf von Angelika

Arbeitslose blockieren den Flughafen Malaga

Die Gewerkschaft SAT/SOC protestiert am 27.08.09 mit einer Demonstration am Flughafen Malaga gegen die Lage der Arbeitslosen. Die Polizeipräsenz war dermassen stark, dass eine Besetzung der Rollbahn mißlang. Die Demonstranten demonstrierten bis zum Hauptbahnhof der Touristen-Metropole und besetzten dort die Schalterhalle.

In der Woche davor blockierte der SAT den Bahnhof von Cordoba und blockierte den AVE-Schnellzug mehrere Stunden. Danach besetzte der SAT die Bank CAJASOL.

In der aktuellen Europa-Krise ist Spanien mit 20% EU-Spitzenreiter in der Arbeitslosenquote. Die Region Andalusien ist besonders schwer getroffen und hat offiziell 30% Arbeitlose, wovon die  nicht gemeldeten Arbeitslosen nicht berücksichtigt wurden. Staatliche Hilfen erreichen nur 10% der Menschen. Es existiert keine Sozialhilfe.  Arbeitslosengeld ist auf ein Jahr begrenzt.
Von den 4 Millionen Arbeitslosen haben schon eine Million Familien  durch die Krise keinerlei Einkommen mehr. Das dedeutet,  keiner der Haushalts- Mitglieder  hat ein eigenes Einkommen!

Präsident Zapatero(PSOE)versprach diesen Familie 420 Euro monatlich. Wenige Tage vor der Aktion erwies sich dies als  Lüge. Von den Arbeitsaemter wurde alle Antragsteller abgewiesen. Die INEM-Mitarbeiter hatten weder Formulare noch Information über diese Massnahme der Regierung.
Wie gestern berichtet ist das 420€ Gesetz wieder im Gespräch und nach hinten rausgeschoben worden. Das heißt, es soll erst im Januar zu Neuanträgen kommen. Alle haben die Bange Befürchtung das dies nur Hinhalter- techniken der Regierung  sind. Keiner glaubt mehr an die Aussagen der Regierung. Das könnte böse Folgen haben.

http://www.youtube.com/watch?v=L0FRuyBehcs

 http://www.kaosenlared.net/noticia/hoy-malaga-trabajadors-campo-industria-movilizados-sat-han-realizado-v

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post