Air Berlin und spanische Billig Airlines-Vueling wollen Almeria anbieten

Veröffentlicht auf von Angelika

Canyelles_8.jpg

 


 Air Berlin  und  die spanische Billig Airlines-Vueling haben sich verpflichtet, spezifische Maßnahmen zur Überprüfung der  "El Toyo" (Almería) http://www.queplaya.es/playa-el-toyo-almeria.htm als Reiseziel zu untersuchen. Der Bürgermeister von Almeria, Luis Rogelio Rodríguez Comendador (PP), äußerte seine "Zufriedenheit", nachdem die beiden Sitzungen am Donnerstag mit Führungskräften der Fluggesellschaft Air Berlin und Vueling in Palma de Mallorca und Barcelona, jeweils stattfanden. Beide wurden gebeten, die Möglichkeit einer Erhöhung für Flüge ab Flughafen Almeria, im Fall des deutschen Unternehmens zu prüfen und auf dem Flugplatz- Alquián in Betrieb zu nehmen.


Begleitet von Stadtrat Hall, Javier Garcia Aureliano, Direktor des städtischen Touristenbüros Almería, Carmelo Torres, und die Vertreter der Hoteliers von "El Toyo" Llovera Javier Gallego und Gabriel, der erste Bürgermeister, wurde ein Treffen in den frühen Morgenstunden mit der stellvertretende Direktor der Air Berlin nach Spanien und Portugal organisiert. 
Pablo Rollen, und der Generaldirektor für Spanien und Portugal, Alvaro Middelmann, vertrat das Interesse von Almeria. Im Moment sind die Flüge von Almeria auf zwei Tage beschränkt. Grundlegendes Ziel ist die Einführung neuer direkter internationaler Verbindungen anzusteuern. Oder alternativ, über die mallorquinischen Hauptstadt "Palma de Mallorca," zur Erhöhung der Besucher von ausländischen Passagieren, um auch die Region für den Wintertourismus attraktiv zu machen. Man denkt dabei vor allem an den deutschen Markt. Vertreter von Air Berlin haben vereinbart, diese Möglichkeit zu untersuchen, obwohl man zunächst mit der Delegation Almeria den vereinbarten Beginn konkreter für Aktionen " Toyo" in Augenschein nimmt. Zu diesem Zweck wird das Ministerium für Tourismus der Stadt Almería, das städtische "Almería Tourist" und die Wirte des "TOYO" gebeten, einen Tourismus-Aktionsplan für das Unternehmen zur Analyse vorzulegen.


Stunden später, in Barcelona, hat ein weiteres Treffen stattgefunden, diesmal mit dem CEO von Vueling. 
Alex Cruz, der Bürgermeister hatte das Interesse der Sozialpartner und Bürger von Almeria vertreten. Gewünscht werden neue nationale und internationale Ziele zu besonders günstigen Preisen zu ermöglichen. Unter den Vorschlägen des Stadt-Rats wurden Möglichkeiten für Flüge nach Barcelona und Bilbao vorgeschlagen. Auch internationale Flüge von Granada  aus seien interessant, weil "Vueling"schon einen direkten Flug nach Paris anbietet. Alex Cruz, der Bürgermeister vertritt die Meinung, dass er die Möglichkeiten am ehesten mit dem Interesse der Low-Cost Carrier sehen würde, wie z.B. Almeria, Barcelona und Madrid.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post