Transportmittel und ihre Folgen

Veröffentlicht auf von Angelika

Was hat das Auto und der Esel gemeinsam?
Das war des Spaniers Lieblingsauto. Man fuhr mit Kind und Kegel zum Strand. Heute stehen sie  in der Garage. Wegen der stark gesunkenen Nachfrage - allein im August brach der Pkw-Absatz um 40 Prozent ein - planen die auf der Iberischen Halbinsel vertretenen Autobauer jetzt drastische Stellenstreichungen. So werden in den Fabriken der US-Autobauer Ford und General Motors in Almussafes (Valencia) und Saragossa 2000 Arbeitplätze wegfallen, die VW-Tochter Seat reduziert die Produktion von einigen Modellen. Auch bei Renault und Peugeot ist Arbeitsplatzabbau im Gespräch.Die erste Bilanz der Sommersaison an den Urlaubsorten fiel bescheiden aus. Es kamen nicht nur deutlich weniger Touristen aus dem Ausland, auch viele Spanier blieben zu Hause. In Nordspanien etwa beklagten Hoteliers gleich einen zweistelligen Rückgang bei der Auslastung. Die Fluglinien erlebten gar den schlimmsten Sommer in ihrer Geschichte. Vorläufigen Expertenschätzungen zufolge dürften sie allein auf den Inlandsrouten 250 Mio. Euro Verlust eingeflogen haben, auch in dieser Branche stehen 2000 Arbeitsplätze zur Disposition. Inzwischen ist die Arbeitslosigkeit wieder auf elf Prozent gestiegen, und sie steigt so schnell, wie sonst nirgends in der EU. berichtet heute die "Welt-online".
Prognosen der EU-Kommission, werde im zweiten Halbjahr in eine Rezession abgleiten. Aus dem EU- Musterschüler wird damit wieder ein Hinterbänkler.

Oder wird man bald wieder  das bekannte "IAH", IAH" vernehmen?
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Brigitte 10/09/2009 12:40


eine Schande, dass diese tollen Autos nur noch in der Garage stehen ... mir gefallen sie ausserordentlich gut ;)

wünsch dir ein schönes Wochenende
Liebe Grüsse von der (immer noch sonnigen) Insel
Brigitte


Angelika 10/09/2009 22:57


Hallo liebe Brigitte, ja ich mag diese alten karossen auch sehr! Habe lange bis zum geht nicht mehr eine gefahren. Aber alles ändert sich. Hier ixt auch noch strahlender Sonnenschein, obwohl man
dankend den regen begrüsstt. Liebe Grüngelikaße
Angelika