Bajo del Sol-Die meisten der Lager haben am Montag beschlossen, die Demonstrationen weiter in dieser Woche fortzusetzen

Veröffentlicht auf von Angelika


 

Die Camper-Aktion der 15-M überlebt die Wahl, aber mit weniger Teilnehmern.
 Nach einer sehr intensiven Woche der Revolution in  Spanien, und Camper-Aktion, als Bewegung der 15-M, gibt es in seiner Existenz nach der Euphorie des Wochenendes mit seinen Wahlen und Wahlergebnissen etwas Müdigkeit. Hinzu kommt die glühende Sonne, die naturgemäß alle Aktionen im Sinne einer "Siesta" bajo de Sol, einschlafen lässt.

Die meisten der Lager haben am Montag beschlossen, die Demonstrationen weiter in dieser Woche fortzusetzen, mit einem Mindestmaß an Teilnehmern. Zusammenschlüsse werden weiterhin aktiviert, aber mit einem Level, dass es  von weniger Gruppen und weniger Aufmerksamkeit der Medien und sozialen Netzwerken zur Kenntnis genommen werden kann. 
Wir werden uns konzentrieren auf das Wesentliche!
Die Welt weiß nun von unserer Existenz. Doch wir werden im Hintergrund weiter arbeiten und die Blüten unserer Bäume werden Früchte tragen.
Barcelona
Das Camp von Barcelona hat weniger Teilnehmer, aber das ist zurückzuführen auf die Organisation und Verteilung nach Stadtteilen (die das Gleiche machen wie das Lager der Sonne in Madrid), damit sichergestellt wird, dass  wir nicht aufhören uns zu "empören". Protestanten entscheiden jeden Sonntag neu, wo sie, von Woche zu Woche weiter machen. Unterdessen  werden die Diskussionen fortgesetzt, und auch die  Organisationskomitees, unternehmen Aktivitäten, etc.
Zwischen 100 und 150 Personen  haben heute Morgen in den Klöstern und Höfen des historischen Gebäudes an der Universität Barcelona (UB) demonstriert und den EZB-Rat der Universität  wurde gezwungen ihre eigentlichen geplanten Sitzungen zu vertagen. Unter den Demonstranten waren Schüler und Lehrer, die sich beteiligten am Lager und wütender Protest ging vom der Plaza Catalunya in Barcelona aus. 

Sevilla
 RT @ Antzoki1707: Ergo, RT Linken "weder rechts noch links. Wir sind die Underdogs, und wir stehen für die oben genannte '# spanishrevolution.

Sevilla 

In der andalusischen Hauptstadt, der "indigandos"  gibt es auch hier die Campers die nach der Wahl, weiter lagern.  Sie haben zwar auch hier ihre Zahl verringert, aber sind immer noch aktiv, wie die Konzerte im Lager "Kiko Veneno und Albertucho" in der vergangenen Nacht. Ebenso setzen sie ihre Aktivitäten und Treffen weiter fort und beschlossen dies auf unbestimmte Zeit weiterhin zu tun.  

Alicante 

Die Camper auf dem Platz des Montañeta geht weiter. Heute Morgen haben etwa 100 " Empörte" am  Rathausplatz zum Ausdruck gebracht, das sie sich "empören" und weiter machen werden.  

Zaragoza 

In der aragonischen Hauptstadt sind weiterhin die Camper an der Plaza del Pilar. Es ist nicht mehr die hohe Konzentration des Wochenendes, aber immer noch auf einem Niveau der Unterstützung der nächsten Woche. Derzeit gibt es etwa 60 Camper. Wie in Huesca, mit einer weiteren Woche,  sich "empört".
Asturien 
Camping fünf sind noch in Oviedo, Gijón, Avilés, Langreo und Mieres aktiv. Am Montag gab es die menschliche Ketten um den Landtag und den Stadtrat von Gijón. Von Montag, sind die Menschen weniger auffällig nach dem Wochenende, unter den fünf, kamen rund 6.000 Menschen hinzu. Sie haben noch nicht über ihr "Bleiben" entschieden, aber die Logistik für Lager gibt ihnen die Möglichkeit.

Kommentiere diesen Post