Bald wird in Spanien Chinesisch gesprochen-Zapatero ist in China um für sein Land um chinesische Touristen zu werben

Veröffentlicht auf von Angelika

 


Der Präsident der spanischen Regierung, José Luis Rodríguez Zapatero, ist am heutigen Dienstag bei der spanischen Botschaft in Peking bei einem Mittagessen mit Vertretern der großen Reiseveranstalter in China, mit dem Ziel den Tourismus aus dem asiatischen Land China  für Spanien zu stimulieren.  Es ist ein außergewöhnliches Treffen mit chinesischen Unternehmern. Zapatero betonte die Bedeutung des spanischen Tourismus und  lockt Besucher aus China ins Land Spanien zu kommen. Der Regierungschef betonte die Tatsache, dass es selten ist, dass ein spanischer Präsident sich mit Vertretern der Tourismusbranche trifft. Er meinte: "wir haben eine außergewöhnliche Begegnung mit chinesischen Geschäftsleuten im Interesse unseres eigenen Landes." China, ist eine gute Quellen für Spanien. In China steigen im Moment die Einkommen der Mittelschicht und das Interesse der Chinesen Europa zu besuchen ist groß. Frankreich steht zur Zeit ganz oben auf der Wunschliste. Also liegt es nahe dass auch Spanien etwas von diesem BOOM abbekommt. Besonders die jungen Chinesen wollen endlich die Welt kennen lernen. Jedoch ist die chinesische Tourismusindustrie noch stark von staatlichen Reiseveranstaltern dominiert. Die beiden wichtigsten Einrichtungen des Landes sind Organisationen: International Travel Service (CITS) und dem Department of Tourism for Youth (CYTS). Warten wir ab, ob unsere Speisekarten demnächst in Chinesisch verfasst werden.

China ist der weltweit der größte  Touristenboom-Faktor in kürzester Zeit.
Chinas Touristen bevorzugen Frankreich, den USA oder UK und Spanien. 

Kommentiere diesen Post