Betrug per SMS emfangen auf Ihr Handy-Movistar-Telefónica

Veröffentlicht auf von Angelika

Stellen Sie sich vor Sie besitzen ein Handy mit einer Aufladekarte und speisen diese mit 20€, damit Sie Anrufe machen können. Kaum haben Sie aber die Karte bedient empfängt Ihr Handy eine SMS (Nachricht per Schrift) nach der anderen. Mit jeder SMS die Sie empfangen!!!! wird von Ihrer Karte 1.50€ abgebucht. Ihr Handy hört nicht mehr auf zu piepsen und die Karte ist leer!!! Sie können keine Anrufe mehr machen. Die SMS enthalten eine Nachricht wie: Sie haben ein I Phone gewonnen, Sie haben eine 1 wöchige Reise gewonnen usw., usw.,  gesendet von einer Zentrale unter der Nummer 7733.
So geht es nun schon ein halbes Jahr und diese SMS lassen sich einfach nicht beenden. Nach mehreren Anfragen und Beschwerden bei Movistar/Telefónica unter der Rufnr. 1485 (man redet zuerst mit einem Computer und muss dann sagen was man wünscht um zu einem "Menschen" mit dem man reden kann durchgestellt zu werden. Der Computer teilt außerdem noch mit, dass dieses Gespräch aufgezeichnet wird!!!!!! Der Angestellte scheint das Problem zu kennen und sagt ich sollte eine SMS senden an die Nr. 4650 mit dem Text: Info!
Gesagt getan aber bis heute habe ich keine Rückantwort erhalten.
Nachdem ich also mehrmals im Movistar - Laden war hat mir die Angestellte die SMS Funktion blockiert. Ich konnte mich aufgrund ihrer "Röte" im Gesicht nicht des Gefühls erwehren, dass sie genau wußte woher das kommt.
Also machen Sie Protest, wenn Sie solche SMS erhalten. Es ist Betrug!!!!! im großen Stil ganz nach spanischer Manier, denn im spanischen Land sitzen bekanntlich sogar die Bürgermeister im Knast.

Kommentiere diesen Post

Bernardo 10/03/2010 19:22



Wenn ich Dir helfen kann, dann schreib mir!



Angelika 10/03/2010 19:47



Hola Bernado,


ist super dass Du mir helfen willst. Aber die sache ist schon seit langer Zeit erledigt. Was habe ich gemacht?


1.) Direkt zum Anbieter und die "SpamSMS" blockieren lassen, weil darrüber, in dem Moment wo die Karte wieder aufgeladen war (in meinem Fall prepaid-Karte (also
Auflade-Karte) nur noch Serienweise SMS kamen, die entsprechend Geld kosten.


2.) Nur wer ein Vertragshandy hat bekommt Geld zurück!


3.) Sollte Ihnen soetwas passieren, nicht lange warten! Handeln und blockieren, sonst wird es teuer.


4.) Keine Lockangebote per SMS per handy öffnen. Alles Betrug! Je länger Sie lesen, je teurer. Sollten Sie sogar die angegebene  Telefonnr. wählen, die angegeben wurde um Ihren
angeblichen Gewinn abzuholen, wird es noch einmal richtig teuer.


5.) Die Frage bleibt für mich bis heute offen, warum telefonica als Anbieter nicht dagegen vorgeht? Für die es leicht zu ermitteln wo die Täter sitzen. Oder steckt dahinter
Methode?



Bernardo 10/02/2010 21:06



Prima Angelica, dass Du das hier berichtest, denn bei mir ist ähnliches passiert. Bei mir wurden auf Grund eines Service, den ich nie geordert hatte laufend Beträge bis zu über 2 Euro berechnet,
die sich dann im MOnat gut auf 50 Euro summierten.....
Natürlich reklamierte ich, und warte nun seit 3 Wochen auf die Rückerstattung. Mal sehen ob da was kommt, was ich bei den Betrügern nicht glaube. Man wird hier in Spanien oft verar.... und über
den Tisch gezogen. Nur gut, dass ich fliessend spanisch kann.



Angelika 10/02/2010 22:53



Ich habe nie etwas zurückerhalten! Aber vereimert wird man überall. Wenigstens kannst Du spanisch sprechen und Deine Probleme vortragen. Viele Deutsche die hier leben haben damit
Schwierigkeiten.