Bürgermeister von Lloret schlägt mit der Faust auf den Tisch- Es reicht!

Veröffentlicht auf von Angelika


Der Bürgermeister von Lloret de Mar hat gerade sein neues Amt angetreten und schon kommt eine "Hiobs-Botschaft" nach der anderen. "Seine Stadt" ist in Aufruhr. Mord und Totschlag und Partylust , verabreicht  den Einwohnern und auch vielen Touristen mehr als Frust.  Jedes Jahr wird das schlimmer beklagen sich die Lloret Bewohner. Erst wird ein Junge kaltblütig ermordet. Danach laufen bewaffnete Jugenbanden durch Lloret um den Mord zu sühnen. Dann gibt es Straßenschlachten und von den vielen täglichen Einbrüchen, Raubüberfällen, Vergewaltigungen mal ganz zu schweigen. 

Der Bürgermeister Roman Codina, schlug gestern mit der Faust auf den Tisch. Es reicht! Der Tourismus in Lloret, darin sind sich alle einig, als Modell der Tourismusdestination muss neu überdacht werden.  Es kann nicht sein, das nur wenige Unternehmen von der Partylust in Lloret de Mar profitieren, während Schäden an der gesamten Bevölkerung zustande kommen. Eltern haben Angst um ihre Kinder die nachts mit ihren Freunden unterwegs sind. Im Anschluss an die Vorfälle in dieser Woche wird klar, das alles unternommen werden muss um Lloret wieder atraktiv und sicher für alle Beteiligten zu machen.
 Als Notfall-Maßnahmen hat der Bürgermeister die Macht an die örtliche Polizei gegeben, sofort zu handeln, um das lokale Nachtleben mit all seinen Vorschriften durchzusetzen. 

Kommentiere diesen Post