Caja Madrid benötigt den staatlichen Topf

Veröffentlicht auf von Angelika


Wie die Zeitung "El Pais" heute berichtete will die Caja Madrid unter Berufung der Finanzkrise bis zu drei Milliarden Euro aus einem staatlichen Topf anfordern. Angeblich will die Bank das Geld binnen zwei Jahren zurückzahlen. Caja Madrid ist die zweitgrößte Sparkasse in Spanien und scheint auch in Schwierigkeiten zu stecken. Die Krise der Sparkassen spitzt sich täglich zu. Erst letzte Woche musste die "CajaSur" von der Notenbank gerettet werden.

Kommentiere diesen Post