Streik-Chaos bei der Iberia

Veröffentlicht auf von Angelika

Durch den Streik und den voran gegangenen Verhandlungen, bei denen es zu keiner Einigung gekommen war. Ist heute wie angekündigt der Streik bei der IBERIA ausgerufen worden. Von  1.000  täglichen Flügen, davon 360 Inlandflüge  und  70 internationalen Flüge, mußte die Iberia  430 für heute und morgen streichen. Morgen sollen sich ungefähr  2.000 Angestellte
der IBERIA zusammen finden, die durch den Verband der Mannschaft der Kabine "Sit
cpla und CTA" zusammen gerufen worden sind.. Der madrider  Flughafen"Barajas"  ist am meisten von dem Streik betroffen. Dort wurden heute 210 Flüge gesperrt. Danach folgen Barcelona-El Prat, mit 57 Streichungen. Die meisten Flüge die gestrichen wurden waren nach Angaben der Fluggesellschaft Inlandsflüge wie z.B. Barcelona; Málaga, Sevilla, Granada und  Jerez; nach Alicante und  Valencia; und  Santiago, nach Coruña und  Vigo;  und nach  San Sebastián und Bilbao, nach Pamplona, und nach  Asturias und Santander.
Mehr als 30  internationale  Flüge von  Madrid-Barajas zu den größeten Flughäfen wie Lissabon, París, Londres, Brüssel, Ámsterdam und Frankfurt. Weiterhin wurden New York, Sao Paulo und Buenos Aires gestrichen.
 Die  Iberia ihrerseits beteuert, dass man alles unternehmen wird, den Flugg
ästen zu den gleichen Bedingungen die Beförderung über anderen Fluglienein zu erleichtern. So hat man bereits  mit "Vuelving, Air Nostrum und anderen Fluggesellschaften eine Übereinstimmung erreicht.  So räumt man den Fluggästen ein bis zum nächsten 15. November zurück zu erstatten oder die Differenz zu zahlen die die Umbuchung  ausmacht, oder eine totale Rückgabemöglichkeit der tickets bis zum 31. März 2010 des nächsten Jahres.

Kommentiere diesen Post