Costa Brava-Neuer Alarm wegen der Tigermücke

Veröffentlicht auf von Angelika

Zurzeit sind die Brutstädten in Blanes, Lloret, Tossa,  Llagostera, Macanet de la Selva, Sils, Caldes, Riudarenes, Calonge, Platja d'Aro gesichtet worden. Doch die Lage sei stabil.  Der Service für Moskito-Kontrolle,  der in der Zone  Roses und Baix Ter seinen Sitz hat ( "Servei de Control de Mosquits" ), wurde kürzlich eingerichtet und man will für diesen Sommer ein Risikoplan mit  Hinweisen für bestimmte Zonen im Internet und in den Medien verbreiten. Außerdem will die Organisation die Verbreitung verhindern und ist jetzt schon wachsam, wo sich Brutstädten anlagern. Der "Servei de Control de Mosquits" hat sich spezialisiert auf die Zone Selva und Costa Brava. Gerade in dieser Gegend sei die Landschaft durch Bäche und Sumpf und dichte Vegetation (Dschungel) besonders für diese Moskitoart geeignet. Nach den Regenfällen ist die Organisation besonders wachsam.

Kommentiere diesen Post