Das Entsetzen in Lloret de Mar über den Mord an den 15 jährigen Jungen ist groß

Veröffentlicht auf von Angelika


Die Fraktionen in Lloret hat das Ziel gesetzt die Sicherheit der Stadt Lloret de Mar und ihrer Bevölkerung zu fördern. Der Tod von Andrew Milroy, der Junge, der mit 15 Jahre am vergangenem Wochenende erstochen wurde, hat breites Entsetzen in der Stadt und ihren Anwohnern ausgelöst. Der Stadtrat für Tourismus, George Orobitg sagte, dass "das eigentliche Problem darin liegt, das die Art von Tourismus manchmal  unerwünschte Folgen birgt,  daher sollte das "Profil" der Touristen in der Stadt Lloret de Mar untersucht werden.
 Der Oppositionsführer, Mark Strong, meinte, das die Situation schwer zu kontrollieren sei, weil ein Kampf auf der Straße zu jeder Zeit passieren kann." Aber die Kritik ist, dass "es offensichtlich ist", dass in Lloret in den letzten Jahren die Sicherheit der Bürger nicht vorhanden ist und es jedes Jahr schlimmer wird.
 Der neue Bürgermeister von Lloret de Mar, Roman Codina, hat eine Botschaft an die gesamte Bevölkerung geschickt, und erklärt, dass "die Bemühungen auch manchmal nicht zu sehen sind, da die Polizei Verstärkungen, viele von ihnen waren in Zivilkleidung, um bestimmte Konflikte schneller und natürlich lösen zu können. Der Bürgermeister plant ein Treffen in dieser Woche mit dem Minister für Interne Sicherheit.

Mehr als 300 Menschen aller Altersgruppen füllten den Rathausplatz in der Minute des Schweigens um die Familie zu unterstützen und damit ihre Anteilnahme zeigen. Codina sagte, dass "der Fall" geheim ist.
 Die Suche nach einer Gruppe von Nordafrikaner ist nun im vollen Gang, da die Vermutung  nah liegt, das diese Gruppe an der Tat in Lloret beteiligt ist.
Die Untersuchung der unmittelbaren Umgebung des Opfers gibt einige Anhaltspunkte, um das Verbrechen zu klären.
 Der getötete Junge, Andrew Milroy wurde in Lloret de Mar geboren, obwohl seine Familie ursprünglich aus Großbritannien stammt. Andys Vater, zog nach Katalonien vor 36 Jahren. Die Mutter, Jackie, emigrierte aus Großbritannien vor 26 Jahren,wo sie in Lloret ihren Ehemann kennenlernte.  Die Autopsie ermittelt gestern, das der Junge an einen einzigen Stich durch ein Messer ins Herz gestorben ist. Der Junge starb später im Kreiskrankenhaus in Blanes.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post