Der Flughafen Girona bewältigt die Krise

Veröffentlicht auf von Angelika

Der Flughafen Girona ist gegen die Krise gerüstet indem man den Flughafen modernisiert hat und den Ablauf straffer organisiert hat. Zudem sind neue interessante Flugangebote hinzu gekommen. Immerhin hat der Flughafen von Girona im letzten Jahr 5.200.000 Resisende bewältigt. Das sind zwar 4,5% weniger als im Jahr zuvor, aber vieles spricht für den Flughafen. So hat man eine neue Schnellstraße von der Küste zum Flughafen gebaut und ein größeres Parkplatzangebot (1.750 neue Parkplätze) geschaffen.
Im Jahr  2009 hat die Gruppe "Aena" in moderne  Instalationen des Flughafens investiert und hat den Flughafen mit einem Anti-Nebel System  "ILS" ausgestattet, die eine sichere Landungen auch bei starkem Nebel gewähren. Für dieses Jahr 2010 sollen die Flugangebote erweitert werden.
Der Sekretär für mobiles Reisen, Manel Nadal, sagt für den Flughafen  Vilobí d’Onyar -Girona/Costa Brava ein Reiseaufkommen von  5’2 Millionen Passagiere voraus. Nadal sagt auch, dass Girona schneller gewachsen ist und mehr Passagiere geleitet hat, als man vorher erwartet hatte. Man wäre sehr zufrieden mit dem Ergebniss und sehe der Krise optimistisch ins "Auge"
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post