Der Staatsanwalt will die Unruhestifter von Lloret einsperren

Veröffentlicht auf von Angelika

 



Wie der Richter gestern bekannt gab, sollen die Beteiligten der Krawall-Nacht zur Haftsrafe verurteilt werden. 
Die Entscheidung ist aber noch nicht gefallen, da auch noch eine verhängte Haftaufhebung gegen Kaution zur Debatte steht.

Der Stadt-Rat von Lloret de Mar schätzt die Summe von 30.000 € Schaden für die zertrümmete Stadtmöbelierung.

Der Staatsanwalt beschuldigte die verhafteten Touristen nach den Unruhen in den frühen Morgenstunden des Donnerstag in Lloret de Mar wegen Unruhestiftung, Körperverletzung, Vandalismus. Sechs Häftlinge wurden vom Richter gegen eine Kaution von 3.000 €, die innerhalb von zehn Tagen zu begleichen sind, freigelassen.

Für die anderen Beteiligten bleibt die vorläufige Haft (wie von der Staatsanwaltschaft gefordert). Gestern vor dem Gericht Nummer 3 in Blanes, wurden sie dem Haftrichter vorgeführt. Die meisten Häftlinge sind Französisch, aber es gibt auch einige Deutsche, ein Schweizer und Slowene. Die jungen Leute wurden am Freitag von der Polizei verhört, aber weigerte sich, die Ereignisse vor der Polizei ausszusagen.

 

 

Kommentiere diesen Post