Die 15 M Bewegung in Madrid-Schwere Kritik aus den Reihen der Politik

Veröffentlicht auf von Angelika

 


Über das Vorgehen der Polizei letzte Nacht in Madrid auf dem Platz der Sonne (Puerta del Sol) gibt es in den inneren politischen Parteien Uneinigkeit und Auseinandersetzungen.
Der stellvertretende Sekretär für Kommunikation der PP, Esteban Gonzalez Pons, berichtet heute morgen in einer Erklärung, dass die Polizei "schwerwiegende Fehler" in der Behandlung der Erscheinungsformen der 15-M gemacht hätte, weil seiner Meinung nach diese Vorgehensweise "nicht funktioniert". Die Überreaktion auf die 15-M Bewegung sei ein Beispiel für falsche Politik und schüre auf allen Seiten Angst und Unsicherheit.
González Pons hat die Verhaftungen kritisiert. Unter den Verhafteten letzte Nacht, sind drei Männer und eine Frau www.Lainformacion.com und einJournalist Gorka Ramos ( unterzeichnet unter dem Pseudonym James Zárraga), wegen spucken und Beleidigung eines Offiziers. Von den neun verhafteten insgesamt seit Dienstag, wurden zwei weitere Verhaftete mit Geldstrafen belegt. Den Verhafteten wird der Angriff auf Autorität, Unordnung und Ungehorsam vorgeworfen. Einige von ihnen sollen angeblich bereits in einem Vorstrafenregister stehen.
 Die  Bilder von den Medien und den Überwachungskameras "sprechen mehr als tausend Worte" Diese Bilder, fügte er hinzu, wird von der Polizei als "immer auftretenden rechtswidrige Handlungen und Aufnahmen analysiert werden."
Die 15M  Bewegung hat am Samstag eine Reihe von Veranstaltungen im Zentrum von Madrid benannt, wie auf der Website www.Tomalaplaza.net, zu lesen ist. Nach ihren Ausagen war gestern an der Puerta del Sol eine friedliche Absicht erbracht worden. 
Die "Empörten" zeigen auf  ihrer Webseite, dass ihre Aktionen während des gesamten Wochenendes 'mit Arbeitsmoral und gute Laune weiter gehen soll. "
 Sie glauben, dass Versammlungen und Aktionen dazu beitragen, die ideologische Basis und "Verbindungen" wieder neu zu formen.
 Nach einer Woche hin und her mit der Polizei, stellten die Sicherheitskräfte kein Hindernis für die Rückkehr von den Anhängern der 15M. Die 15 M Bewegeung begannen einen Marsch, der in Atocha Madrid begann und quer durch Madrid geht. 

Laufende Aktualisierung hier im Blog.

 

 

Kommentiere diesen Post