Die Arbeitsreform in Spanien hinterlässt ihre Spuren-Es hagelt Kündigungen

Veröffentlicht auf von Angelika


Ein Weihnachtsgeschenk für viele Arbeitnehmer  die noch alte Arbeits-Verträge haben und schon lange in einer Firma beschäftigt sind, können nach der Arbeitsreform sofort gekündigt werden. Diese Kündigung wurden nach Genehmigung des Gesetzes noch vor dem Jahresende 2011 von vielen Firmen vollzogen. Das ist jetzt möglich, da neue Arbeitsverträge in den meisten Fällen nur noch "Service-Verträge" sind und innerhalb von 14 Tagen von beiden Seite gekündigt werden können. Abfindungen, oder gar eine Restmonatzahlung sind dabei nicht vorgesehen.  So hat sich nach dem spanischen Statistikamt "INEM" allein im November die Arbeitslosenzahl von 4.110.294 um +24.318 erhöht. Weitere Aussichten:  steigende Tendenz. Zudem wird zusehens von der Regierung unter den "Teppich gekehrt", dabei kam der Fluglotsenstreik gerade zur Hilfe, dass die soziale Unterstützung von Langszeitarbeitslosen mit 426€ pro Monat gestrichen werden soll.

Kommentiere diesen Post