Die Bange Frage wie es weiter gehen soll in Spanien

Veröffentlicht auf von Angelika

Cartel_2.jpgWährend  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem spanischen Ministerpräsidenten José Luis Rodríguez Zapatero die diesjährigen CeBIT eröffnen und Zapatero gerne glauben machen will das Spanien kein armes Land ist, gehen in Spanien tausende von Menschen auf die Straße um gegen die Regierung zu demonstrieren.  Die Situation ist gefährlich, denn niemand glaubt mehr an das was gesagt wird. Die eigene Tasche ist leer, die Straßen und Cafés ebenfalls. Der letzte "Selbständige " hat nun auch sein Ladenlokal aufgegeben. Die Notanrufe bei den noch übrig gebliebenen Immobilienmaklern für billigen Mietraum ist enorm und dass bei einem Millionen Haus-Leerstand! Die spanischen Banken suchen ebenfalls ihr "Schäfchen ins Trockene" zu bekommen und retten sich in Fusionen, die nicht so recht klappen wollen und so werden selber zu Immobilien-Maklern, denn das wasser steht auch ihnen bis zum "Hals". Hinzu kommt ein extremes Wetter und die Bange Frage wie es weiter gehen soll?

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post