Die Franzosen kämpfen- Doch die Presse will nichts davon wissen

Veröffentlicht auf von Angelika


Während die sozialen Netzwerke blockiert sind von eifrigen Streikern, schweigt sich die französische Presse aus über die landesweiten Aktionen der Streikenden. Die Spanier schämen sich intern über "ihren" Generalstreik, der keiner war und der von von Anfang an nur Abmachungen zwischen Regierung und Gewerkschaften war.
Die Französische Presse kaut  immer wieder die selben Informationen, nämlich das es kein Benzin gibt.
Ist die Angst eines europaweiten Streiks am Beispiel Frankreich so groß? Wo bleibt denn die Pressfreiheit? Alle gleichzeitig schweigen?? Le Figaro, Le Parisien, Le Monde, Libération. Es scheint nichts zu passieren im Land der Fransosen, die sich so tapfer schlagen. 
Die Franzosen kämpfen, doch die Presse will nichts davon wissen. Nach diesem Streik wird Frankreich ein anderes Land sein. Das Bild eine typischen Franzosen auf der Straße mit einem Brot und einer Zeitung unter dem Arm wird es nicht mehr geben. Es fehlt etwas, die Zeitung.

Kommentiere diesen Post