Die Regierung verhängt Sanktion für 4 Billig-Fluggesellschaften wegen Verletzung der Rechte für Verbraucher.

Veröffentlicht auf von Angelika


Das Katalanische Amt für Verbraucherschutz (CCA) hat insgesamt 149.700 € Geldstrafen ausgegeben, und zwar an Vueling, Clickair, Ryanair, EasyJet und Transavia.
 Man wirft den Billig-Fluggesellschaften "unfaire" Praktiken speziell für  die Gepäck Aufgabe, oder Gebühren bei Zahlung per EC-Karte oder sonstigen Kreditkarten vor. 


Das Katalanische Amt für Verbraucherschutz (CCA) hat insgesamt 176 Beschwerden von Nutzern der Fluggesellschaften seit Sommer 2008 erhalten. Wie in einer Erklärung mitgeteilt wurde, haben zwei Fluggesellschaften Vueling und Clickair wegen missbräuchliche Klauseln in ihren Verträgen Geldbußen von 40.000 Euro bekommen. Rund 56.400€ müssenVueling und Clickair  an die klagenden Verbraucher zurück zahlen.
 Ryanair hat eine Geldstrafe von 31.500 € bekommen und muss je 643 Euro an die betroffenen Verbraucher zurückzahlen, wegen der Erhebung einer Gebühr auf Kreditkartenzahlungen, eine Praxis, die auch Easy Jet 17.800 €  kosten wird. 
Die Fluggesellschaften haben eine alternative Zahlungssystem zu akzeptieren und dürfen diesen Service nicht gesondert berechnen. Auch Transavia Airlines ist mit 4.000 Euro belegt worden. "Die Fluggesellschaften haben eine alternative Zahlungssystem, das für den Kunden kostenlos ist, zu ermöglichen, meint das Amt CCA.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post