Ein Papierkorb ertrank in den Wellen

Veröffentlicht auf von Angelika

Es war einmal ein Papierkorb. Dem ging es gut, denn in Zeiten von Überfluss wurde er täglich gefüttert und er hatte soviel, dass er sogar überquoll. Bis eines Tages er fast am verhungern war, denn Niemand kam und füllte ihn. Er entschloß sich zu wachsen, damit er mehr Übersicht des Geschehens habe und um zu verstehen warum ihn Niemand mehr fütterte!? Er befürchtete zu verhungern. So wuchs und wuchs er, bis in den Himmel, wurde immer schlanker, höher, größer. Dann kam eines Tages ein Kind vorbei und wollte ihn füttern, doch es erreichte seinen Schlund nicht mehr, so sehr war er gewachsen. Nun konnte ihn Niemand mehr füttern, so hoch im Himmel war sein Schlund. Er wartete auf den nächsten Sommer, und hoffte wieder gefüllt zu werden. Da kamen die Wellen, und füllten ihn mit Wasser, und er ertrank.

Kommentiere diesen Post