Ein Sozialkaufhaus ist in Girona

Veröffentlicht auf von Angelika

Ein Sozialkaufhaus ist in Girona zu finden. Der Bedarf und die Nachfrage nach preiswerten Lebensmittel sind groß. Schon heute haben sich 450 Familien aus dem Umkreis Girona als hilfebedürftig gemeldet. Die Tendenz ist steigend und man schätzt zum neuen Jahr das die Zahl zwischen 750 bis 1000 Familien steigen wird. Das Kaufhaus organisiert das Rote Kreuz, die Cáritas und die soziale Abteilung des Rathauses in Girona. Die Lebensmittel werden zum Selbstkostenpreis verkauft.

Zunächst dürfen die Leute die Hilfe für drei Monate in Anspruch nehmen (das verstehe wer will, als wenn der Hunger nach drei Monaten nicht genauso groß ist). Es gibt auch eine kostenlose Essensausgabe an der jeder teilnehmen kann. Der Direktor der Cáritas Girona, Narcís Ponsatí, demonstriert seine Bedenken über die Verteilung und Vorgehensweise.  Da müßte man sich auf ein einheitliches Konzept einstellen, denn es werden immer mehr Leute kommen die man nicht einfach  nach Hause  (falls vorhanden) schicken kann. Das Kaufhaus ist in der  der Straße "Pedret" in  Girona (Rathaus Girona).

Kommentiere diesen Post

Händler 11/21/2009 02:14


Ich finde es sehr schlimm, dass so viele Familien hilfebedürftig sind. Hoffentlich wird sich das in näherer Zukunft ändern!


Angelika 11/21/2009 09:13


Alles weist darauf hin, dass es noch schlimmer wird. Wenn es in Spanien nicht bald eine Sozialhilfe in ähnlicher Form wie in Deutschland gibt wird das Land in Mord, Raub und Armut versinken.
Alle haben auf Pump gelebt und nun kommt die Rechnung und keiner kann zahlen!