Endesa soll nur geringe Strafe für Stromausfall ab 8. März 2010 zahlen

Veröffentlicht auf von Angelika


Die Geldstrafe für die Stromgesellschaft Endesa durch den Schneesturm im März vergangenen Jahres, dass Lloret und anderen katalanischen Städten fast eine Woche ohne Strom gelassen hatte, erhält eine halbe Million Euro Strafe. Zwar wurde von dem Rathaus Lloret de Mar und anderen Städten beantragt, dass die Regierung Sanktion von 600.000 bis 6 Millionen benannt hatte, aber die Geldbuße wurde auf  500.000 Euro gestern vom Gericht festgesetzt.
Der Grund durch das Ministerium für Unternehmen und Beschäftigung sagt, das Prinzip der Verhältnismäßigkeit kommt hier zum tragen. Es wird zwar davon ausgegangen, dass der Stromausfall einen größeren Schaden verursacht hatte, aber das ist im Moment vom Tisch. Darüber hinaus hat die Regierung 320.000 € Geldstrafe für Endesa beantragt, weil keine neuen Versorgungsanschlüsse gemacht wurden. Javier Crespo, der ehemalige Bürgermeister von Lloret de Mar beschrieb die Sanktion als "lächerliche Seite für den Bürger die lange ohne Strom waren."

Kommentiere diesen Post