Erdbeben in Granada-Spanien

Veröffentlicht auf von Angelika


 


Die US-Erdbebenwarte teilt mit, das das Epizentrum rund 24 Kilometer südöstlich der Stadt Granada lag,  in 616 Kilometern Tiefe in der Nähe der Bergkette Sierra Nevada. Das Erdbeben ereignete sich um acht Minuten nach Mitternacht Uhr Ortszeit. Das Epizentrum des Bebens lag rund 24 Kilometer südöstlich von Granada in 610 Kilometern Tiefe in den Bergen der Sierra Nevada mitten in Andalusien. Die Stärke von 6,2 wurde von der US-Erdbebenwarte USGS veröffentlicht, das Geografische Nationale Institut von Spanien (Instituto Geográfico Nacional, IGN) gab die gemessene Stärke des Bebens mit 4,7 an.
Das Beben war weit zu spüren. Von  Granada bis  Malaga. Der Ort  Dúrcal (Granada) meldeten die Einwohner das sie auf die Straße gelaufen wären, da man das Beben sehr stark spürte.

* Die Erde scheint ein lebendiger Planet zu sein. In den letzten 30 Tagen wurden auf der gesamten Erde immerhin 399 Erdbeben regisitriert. Im Schnitt um 4,5 gemessene Stärke. Erst heute am 13.April, war ein Erdbeben in Cuba der  Stärke 4,8 auf der Richterskala.

Kommentiere diesen Post