Es wird mit Sicherheit das spannendste Wochenende seit es Demokratie gibt

Veröffentlicht auf von Angelika


 

Liebe Leser, die Ereignisse überschlagen sich. Die Puerta de Sol in Madrid ist namentlich das "Tor zur Sonne" und sehr symbolisch für diesen Moment.  Hier wollen alle  durch  in diesen Stunden in Madrid. Trotz Verbote!!
Zapatero hat "Zuckerwatte" verkündet, aber der Tsunami des Umdenkens und der Volkswille ist unabwendbar. 
Die Regierungen in ganz Europa haben den Bogen überspannt. Es wird mit Sicherheit das spannendste Wochenende seit es die "Demokratie" gibt. 
Sie wird sich erneut Beweisen müssen, oder untergehen. 
Die Spanier wissen unter der Zeit Frankos wovon sie heute reden. Vielen von ihnen steht das "Wasser bis zum Hals". 
Viele von den Streikenden haben ihr zu Hause verloren, durch Zwangspfändungen ihrer Häuser, organisiert von "geretten" Banken. Genau deßhalb sind sie hier am Plaza de Sol. 

Dieses Wochenende sind die Wahlen in Spanien und die Politiker dachten, das sie die Wahlschlacht geschafft  haben und an diesem Sonntag werden sie wie gewohnt triumphieren....
wenn da nicht .........ja, was ist das eigentlich da auf dem Plaza de Sol?...die pennen in Schlafsäcken! 
Eine etwas andere Demonstration wie gewohnt. 
Keine Wasserwerfer, keine Steine die fliegen, einfach nur Präsenz und diese in Superlative und zum ersten Mal sind die Streikenden Jung und Alt (endlich haben sie sich wiedergefunden!)!!! 
Ungewohnt ruhig gehen die Demos im Land ab (sorry alle haben ihre Töpfe und Löffel aus der Küche geholt) und schlagen darauf im Takt, wie es sich für die ordentlichen Hausfrauen gehört, und das genau Irritiert, wie man sieht am Intereview mit Ministerpräsident Zapatero, der nur noch Zuckerwatte verteilt und hinten herum Verbote ausspricht.
*Im übrigen glauben viele Menschen das heute am 21. Mai der Weltungang sei. Vielleicht haben sie Recht! 
Der 21. Mai ist der Systemuntergang!

Kommentiere diesen Post