Gerichtsverhandlung in Girona wegen des Mordes der Italienerin (2008) in Lloret de Mar

Veröffentlicht auf von Angelika


Heute beginnt die Anhörung im Girona-Gericht für einen Mord der im Jahr 2008 in Lloret de Mar sich ereignet hatte. Es geht um die  Ermordung der italienischen Touristen Federica Squarise. Der Mord hatte für internationale Empörung gesorgt. Federica war in den Händen von Victor Diaz Silva, alias El Gordo, ein Uruguayer, der während der Saison als Kellner in Lloret gearbeitet hatte. Squarise verschwand am 1. Juli 2008 und die Leiche wurde am 7. Juli in der Mitte der Stadt von Lloret de Mar in den Büschen des heutigen Kulturhauses (Neues Theater) gefunden. Der Verdacht lag nah, das Diaz Silva, der Kellner, der sich sehr anhänglich gezeigt hatte, der Täter war. Er wurde  am 9. Juli in Tarragona festgenommen.Victor Diaz Silva wird an diesem Morgen im Gerichtssaal vernommen. Ihm wird der Mord und sexuelle Übergriffe auf  die italienische Touristen Federica Squarise vorgeworfen. Sollte man ihn der Tat überführen, wird er für 30 Jahren ins Gefängnis gehen, sagte der Staatsanwalt. Die Familie des Opfers hat durch den Anwalt Francis Co. und Rat der Stadt Lloret, und durch Anwalt Charles Monguilod Anklage erhoben.
 Die Verteidigung wird durch  den Anwalt Samuel Garcia gegeben. Der Verteidiger schlägt vor, dem Angeklagten zu fünf Jahren Gefängnis zu verurteilen.

Kommentiere diesen Post