Gewitter mit Hagel stoppt die Costa Brava Rally

Veröffentlicht auf von Angelika

Die Sonne schien noch warm gegen 16 Uhr. Die Rallay Costa Brava dröhnte über die Schnellstraße von Lloret nach Vidreres und nun ist Ruhe! Kein Auto fuhr mehr. Ein Gewitter mit starkem Hagel ging nieder und verwandelte die Straßen in eine Eis und Hagel-Landschaft.
Die Temperaturen sind um vier Grad gefallen. Das staatlichen Amt für Meteorologia (AEMET) gibt eine Wetterwarnung raus.

Insgesamt 33 Provinzen sind diesen Samstag im gelben Alarm (Risiko) durch Küstenwind, Regen, Schnee und Phänomene  wie örtliche starke Gewitter mit Eisregen. Albacete ist die eindeutige Provinz in der die höchste Wachsamkeit sein sollte  (Orange -wichtiges Risiko) durch  Wind, wo Windstärke von 90 Kilometern pro Stunde erreicht werden. Auch hohe Wellen, sowie Schnee ab 900m sind zu erwarten. 33 Regionen Spaniens haben heute schon Schnee schaufeln dürfen.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Billigflug 12/15/2009 11:06


Boah wie krass ist das denn?

Ich bin ständig auf der Jagd nach den heftigsten Blitzen Deutschlands. Ich habe meine Kamera ebenfalls immer dabei und ich hoffe, dass ich irgendwann den Schnappschuss des Jahrhunderts machen
kann.

Ich bin süchtig nach der Gewalt der Natur!


Angelika 12/15/2009 17:59


Hallo, ja, dass war wirklich krass!!!und auch schade!  Die Natur ist in Katalonien wirklich noch voll da und manchmal gibt es Gewitter zum fürxhten, vielleicht bist dann gerade hier mit der
Kamera. Lieben Gruß
Angelika