Iberia bereitet sich auf den Piloten-Streik am 29.12.2011 vor

Veröffentlicht auf von Angelika

 

 

Iberia hat 90% der Passagiere vor dem Piloten-Streik am 29. Dezember 2011 verlegt.
Die Fluggesellschaft Iberia hat bereits auf alternative Flüge zu 90% der 10.000 Passagiere durch den Streik der Piloten der Vereinigung SEPLA für den nächsten Donnerstag, 29. Dezember organisiert. Die Streichung von 118 Flügen ist ebenfalls erfolgt. Mit Iberia getroffenen Vereinbarungen wurden Flüge  vorsorglich verlegt, spanische und europäische, sowie amerikanische oder in den Mittleren Osten Flüge, vor oder auf später verlegt.
Iberia sagt, dass alle Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, um eine Lösung für Kunden zu finden, und hofft, dass bald alle Betroffenen eine angemessene Reise-Alternative haben. Unter den am meisten betroffenen Länder in Europa sind Italien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Portugal, Schweiz und Holland, während in Langstrecken die USA, Kolumbien und Argentinien betroffen sind.
Kunden die keine Alternativ-Flüge möchten, bietet Iberia die Erstattungen der Tickets an.
Auf der Website der  Serviberia Iberia.com kann auf einem Formular, dass das Unternehmen in der Website zur Verfügung gestellt hat, der Antrag auf Rückerstattung gestellt werden.
Iberia hat sein Call-Center ausgebaut und hat ein spezielle Telefonnummer
902 100 988 geöffnet.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post