IKEA kennt keine Krise

Veröffentlicht auf von Angelika

Ikea hat anscheinend keine Krise. Die zur Zeit elf Ikea Filialen in ganz Spanien sollen weiter ausgebaut werden. Insgesamt sollen bis  zum Jahr 2015 weitere  12 Filialen eröffnet werden. Dazu wird man 2.000 Millionen Euros investieren, so der Direktor  von der Ibérica, Ikea-Gruppe Peter Betzel. Im Jahr 2010 wird in Jerez de la Frontera (Cádiz) und Coruña neue Verkaufsflächen eröffnet.  Weiterhin sollen im Jahr 2011 in Valladolid, und im Jahr 2012 im Zentrum von Sabadell (Barcelona) je eine Ikea-Verkaufsstelle eröffnet werden.
Die Läden von  Ikea in Spanien (11) und in  Portugal (2) weisen ein Resultat von  1.411 Millionen Euros im Jahr  2009  auf. Das ist ein Zuwachs von  3,3% gegenüber dem Vorjahr. Ikea verzeichnet ein Besucherzahl von  36,5 Millionen  zusammen mit Spanien und Portugal pro Jahr.

Ikea wird in Zeiten der Krise von den Spaniern und Portugiesen mehr denn je gebraucht.
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post