Nachbarland Portugal-Generalstreik- 24. November 2011

Veröffentlicht auf von Angelika


 Der angekündigte Generalstreik gegen die portugiesische konservative Regierung und ihrer Wirtschaftspolitik, wird am 24. November stattfinden, teilten heute am Mittwoch die Gewerkschaften mit.
Die beiden wichtigsten Gewerkschaften, der Dachverband der portugiesischen Arbeiter (CGTP, kommunistisch) und die General Union of Workers (UGT, der sozialistischen Partei) gab heute das Datum des Streiks bekannt. Die CGTP und UGT streiken gemeinsam gegen die extremen Sparmaßnahmen der Regierung, um die Wirtschaftskrise zu bekämpfen.
Portugal bat um ein Hilfsgeld von 78.000 Millionen Euro im Mai 2011, das  wurde gewährt durch den Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Union, die dazu dienten, die Finanzierung der Staatsschulden zu erleichtern.
Die Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage im gesamten Jahr 2011 hat die jetzige Regierung gezwungen, in Kraft seit Juni 2011, noch schärfere Maßnahmen zu erlassen. 

Die sich verschärfende politische Krise war schwer zu überbrücken, da das Defizitziel von 5,9% für 2011 und 3% für 2012 unter den bestehenden Bedingungen schwer zu erreichen ist. Eine "vorübergehende" Erhöhung von 2,5% der Steuern auf Einkommen über 153.000 € im Jahr, und Unternehmen mit einem Umsatz von über € 1.500.000, neben dem Einfrieren der Gehälter von Beamten zwischen 2012 und 2014, lehnen die Portogiesen als unakzeptabel ab.
Am 1. Oktober, gab es bereits die  erste große Demonstration im Land gegen die Regierung von Pedro Passos Coelho und die Sparzwang Politik.

Kommentiere diesen Post