Neue Pläne für die Zukunft

Veröffentlicht auf von Angelika

In die Zukunft gestalten

Die katalanische autonome Regierung investiert 22 Million im natürlichen Park des Montgri TORROELLA VON MONTGRI (GIRONA)
Die katalanische autonome Regierung investiert 22 Million im natürlichen Park des Montgri TORROELLA VON MONTGRI  innerhalb von fünf Jahren. Die Ausführungen des Parks Natural del Montgrí, die  Illes Medes und der Baix Ter werden mit diesem Projekt unterstützt, teilt das Amt für "Medio Ambiente" mit. Der Präsident Francesc Baltasar berichtet, das es eine starke Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Rathäusern und Bürgermeistern für dieses Projekt gegeben hatte.
Baltasar berichtet weiterhin, dass es ein sehr wichtiger Akt gewesen sei, diese Zone zu unterstützen und in der Zukunft das Projekt vorran zu treiben, dass bis zu diesem Zeitpunkt nur 600.000 euros pro Jahr verbraucht hat.
Auch  ist man überzeugt, dass der natürliche Park ein Zone ist, die wirtschaftliches und sozial wiederbeleben wird und dass in keinem Fall das Wachstum des Gebiets die Zukunft hypothekarisch belastet wird.
 Wichtig sei es auch, dass die Gebiete ihre Anpflanzungen wie Wein, 0bst, Oliven usw. weiter fortsetzen und die kulturelle Zone Kataloniens unterestützt.
Baltasar betont besonders, dass die Besitze "Mas Vilanera de l'Escala", wo die katalanische autonome Regierung ein Zentrum zur Interpretación zwischen den beiden  Parks " Montgrí und  den Park Natural dels Aiguamolls de l'Empordà plant zur speziellen Zone erklärt wird.

Torroella de Montgrí  wird das Zentrum und Verwaltungsbüro sein  für den Park, und in Pals mit den alten Instalacionen Radio Liberty-- sie wollen dort eine spezielle Informationsbasis für diese Zone aufbauen.
Der Bürgermeister von  Pals, Joan Silvestre, weist immer wieder auf den Mangel hin, das der Dialog mit dem Gebiet vonseiten der katalanischen autonomen Regierung nicht ausreichend sei. Am Treffen an diesem Freitag nahmen  sechzig Leute teil.

Kommentiere diesen Post