Nichts ist trauriger als Weihnachten nicht an zu kommen

Veröffentlicht auf von Angelika


Durch die spanischen Fluggesellschaft Air Comet sind allein  3.000 Passagiere auf Mallorca "sitzengeblieben" und auf anderen größeren Flughäfen sieht es auch nicht anders aus. Schlimm ist es besonders für die Fluggäste die Weihnachten nach Hause wollen und die ganze Familie auf sie wartet. Da fließen die Tränen  und  die Seele tut weh. Dann kommt die Wut und die Frage, ob es für die Zukunft nicht andere Lösungen geben könnte, denn was der Air Comet gerade passiert könnte vielen anderen Fluggesellschaften demnächst auch passieren. Der Fluggast ist dann der Leid tragende. Tausende von Passagieren saßen in Spanien und Lateinamerika fest. In Madrid blockierten Air-Comet-Fluggäste aus Protest eine Zufahrtstraße zum Flughafen der spanischen Hauptstadt.
Was war geschehen?
Am Vortag des 22.12. hatte ein Londoner Gericht eine Pfändung der gesamten Flotte von Air Comet angeordnet, weil das Unternehmen einen Bankkredit nicht zurückgezahlt hatte.Das Madrider Verkehrsministerium hat dem hoch verschuldeten Unternehmen des spanischen Arbeitgeberpräsidenten Gerardo Díaz Ferrán am Dienstag (22.12.) bis auf weiteres die Fluglizenz entzogen. Daraufhin stellte die Linie ihren Flugbetrieb ein. Air Comet verfügt nach Medienberichten über 13 geleaste Maschinen und hat 640 Beschäftigte. Die Linie hatte sich auf Flüge zwischen Spanien und Lateinamerika spezialisiert. Tausende von Passagieren saßen in Spanien und Lateinamerika fest. In Madrid blockierten Air-Comet-Fluggäste aus Protest eine Zufahrtstraße zum Flughafen der spanischen Hauptstadt.

Kommentiere diesen Post