Oel-Katastrophe von Repsol im Ebro-Delta umfasst 1.900 Hektar

Veröffentlicht auf von Angelika

Bild 4-copy-2


Das Meer im Ebro-Delta bei  Tarragona ist mit einem Oelteppich dedeckt, bedingt durch einen Fehler auf einer Bohrinsel namens Casablanca, 43 km vor der Küste von Tarragona. Etwa 2.000 Barrel pro Tag werden hier zu Tage befördert. 
 Am Mittwoch-Morgen, den 22. 12. 2010 verursachte das Auslaufen von rund 180.000 Liter Öl, einen Ölteppich auf der Oberfläche des Meeres. Angeblich ist ein Fehler bei den Ventilen und Rohrleitungen zu suchen. 
 Die Staatsanwaltschaft untersucht nun den Unfall Bericht um zu beurteilen, ob dem Betreiber  Repsol "Fahrlässigkeit" vorgworfen werden kann. Die  Casablanca-Plattform wurde 1981 eröffnet. 

Kommentiere diesen Post