Palmen an der Costa Brava auch von Käferplage befallen

Veröffentlicht auf von Angelika


Das Rathaus von Lloret de Mar will 30 Palmen fällen, die in der Passeig Marítim (Strand) stehen. Sie scheinen krank zu sein. Man vermutet dass sie die gleiche Plage wie in Italien haben (ein Palmenkäfer der sich Palmenrüssler oder auch Roter Palmen-Rüsselkäfer nennt). Man hat inzwischen 200 Palmen  in der Passeig und in la Riera untersucht und es wurde festgestellt, dass 30 davon in einem gefährlichen Zustand sind und beim nächsten Sturm direkt umstürzen werden, so wie kürzlich eine auf das Zahlhäuschen vom Parkplatz am Ende der Passeig Maritim. Wenn die Palme vom Rüsselkäfer befallen wird, ist das zunächst nicht zu sehen. Der Käfer frisst die Palme von innen auf. Erst wenn man es von außen sieht, ist es zu spät, denn die Palme ist bereits kaputt.
Die Käferplage hatte vor vier Jahren schon einmal 4.300 Palmen an der gesamten katalanischen Küste vernichtet.
Der Palmenkäfer hat seinen Ursprung in tropischen Gebieten von Asien und  hat sich in den 80er und 90er Jahren im Nahen Osten aufgehalten um dann in Afrika gesichtet zu werden. Bald darrauf wurde er in Spanien und Italien entdeckt. Man vermutet, dass der Käfer  durch die Einfuhr von Palmen nach Europa gekommen ist. Im Mai 2007 verhängte die EU sehr strenge Auflagen für Palmenimporte.

Kommentiere diesen Post