Plaza Catalunya in Barcelona mit Gummibällen und Schlagstöcken bei einer vorübergehende Evakuierung im Camp

Veröffentlicht auf von Angelika


In den frühen Morgenstunden hat die Polizei eine Gruppe von Menschen auf der Plaza Catalunya in Barcelona  mit Gummibällen und Schlagstöcken bei einer vorübergehende Evakuierung im Camp in Barcelona - 15 M bearbeitet. Die Polizei ist mit Einsatzwagen, Hubschrauber, und Reiningstrup heute morgen gekommen und alle Transparente  und Kundgebungsplakate abgerissen. Die Reinigung Lkw mit Habseligkeiten beladen verliessen danach den Campingplatz.

 Einige Jugendliche haben sich konzentriert und haben Lkw-Reifen durchstochen, um  zu verhindern das der Platz mit Öfen, Tischen, Stühlen und anderen Utensilien verlassen werden konnte.
Die tensisón ist in der Plaza de Catalunya spürbar. Die zweihundert  Jugendlichen sind "schockiert", sie setzten sich in die Mitte des  Platzes und weigerten sich diesen zu verlassen. 
Die Konfrontation mit der Polizei

Die Polizei bildete eine  Polizeikette, und Anhänger der Camper stießen Schreie gegen die Offiziere aus, die schwer bewaffnet sich postierten.
Die Emergency Medical Systems (EMS) hat berichtet, dass bisher eine Person, die als Folge dieser Vorfälle verletzt wurde, behandelt werden musste.
 Mehr als fünfzig Lieferwagen und Dutzende von Agenten aus der katalanischen Polizei und der örtlichen Polizei, haben am Standort  agiert. 

"Wir werden mit Gewalt vertrieben". Das ist völlig illegal, empören sich die Camper.
Inzwischen haben Aufräumarbeiter-Trups Zelte, Plakate und Banner die auf dem Platz installiert waren, demontiert, sowie einige persönliche Gegenstände, unter anderem auch Computer, die auf Lastwagen zum abtransport geschmissen wurden. 

Die Camper haben die Aktion mit Songs Protesten begeleitet: 'Dies ist eine Räumung, ist es nicht sauber "oder" das ist Demokratie!"
Die Cleanup Besatzungen haben Anweisungen, "gefährliche Gegenstände"? zu entfernen. Die Regierung denkt, das solche Camper Aktionen zu Unruhen führen könnten.
Aus der Abteilung der Inneren Sicherheit wird betont, dass dies eine vorübergehende Vertreibung ist, während der Reinigung aus Gründen der "Gesundheit" am Platz, und dann kann der Platz "zurückgeben" werden, wann immer sie wollen."
Auch Lleida  wurde demontiert
 Hunderte Camper  die auf dem "Platz Ricard Vines von Lleida" lagerten, haben starken Widerstand gegen die Polizei und  den Aufräumarbeiten heute Morgen erfahren. 
Fünfzig Agenten der katalanische Polizei und der örtlichen Polizei haben um 8:00 Uhr mit der Räumung und  Reinigung des Platzes begonnen. Alle Zelte, Stühle, Tische, Bannern und Computer wurden eingesammelt.
 Einige Momente der Spannung und Konfrontation zwischen Polizei und Campern waren zu spüren.

Kommentiere diesen Post