Prostitution auf den Straßen-Google ist mit dabei

Veröffentlicht auf von Angelika

 

Prostituierten am Rande der Straßen sind in der Region Girona ein alltägliches Bild. Das scheint dem Gewerbe aber nicht genug zu sein.In der Suchmaschine Google kann man unter  "WIEWS Street" die Branche finden. Die Damen des Gewerbes stehen in ganz Katalonien und sind oft Anstoß von Ärger. Mehrmals haben verschiedene Gemeinde Ansätze gemacht dem öffentlichen Übel Einhalt zu gebieten, und man hat Freier mit empfindlichen Geldbusen belegt. Doch wenn sie an einem Punkt vertrieben werden, sind sie am anderen wieder da. Das schlimme ist nur, sie stehen halbnackt an der Straße und manch ein Autofahrer hat sein Fahrzeug nicht mehr im Griff.

Die Bilder über Google Street View, mit speziellen Kameras von einem Auto aus aufgenommen, um Städte und Fernstraßen über Google zu zeigen, nimmt natürlich auch die Aktivitäten der Damen mit auf. Darüber regen sich die entsprechenden Personen auf und reden von Verletzung der Intimen Situation. Auf der  N-II und auf der  C-63, La Selva nach Lloret de Mar, zeigt der Browser die Bilder der Mädchen an den Seitenstreifen. Auf jeden Fall ist das ein schlechtes Image für den Tourismus. Besonders in den Gegenden, wo Jugendliche ihre Abitfahrten machen, wie in Lloret de Mar.

Kommentiere diesen Post