Regenfluten mit Hafen und A-7 Sperrungen Algeciras-Cádiz und Huelva

Veröffentlicht auf von Angelika

Minen_Alarm.jpg

An diesem Samstag hatten die Rettungsdienste Großalarm in Algeciras auf Grund sehr starker Regenfälle. Die nördliche Einfahrt in den Hafen und die Autobahn A-7 musste geschlossen werden.
Der Regen war so stark, das Häuser, Garagen, Läden innerhalb einer halben Stunde unter Wasser standen.
Algeciras wurde zur Aktivierung des Städtischen Notfall-Planes gezwungen. Es wird geschätzt, dass etwa 175 Häuser überflutet wurden, und auch die örtliche Polizei hatte den Verkehr am nördlichen Eingang der Stadt gesperrt, und die Guardia Civil hat auch die Autobahn A-7 auf der Höhe des Alborán Hotel sperren müssen, so konnte man die Stadt nicht mehr in Richtung Malaga verlassen.
Notdienste, haben die Regionen die am stärksten von den Überschwemmungen betroffen waren, wie die Provinz Cadiz, mussten die kommunale Wasserversorger unterbrechen.
Die Meteorological Agency (AEMET) sagt, es besteht Alarm für Sonntag und Montag wegen Regen und Sturm in den Provinzen Cádiz und Huelva, und in der autonomen Stadt Ceuta.

Kommentiere diesen Post