Reisewetterwarnung-Starker Regen-Viele Notrufe-Viele Straßen unter Wasser

Veröffentlicht auf von Angelika


Ein Sturm und starke Regenfälle  in Tarragona verursacht mehr als 500 Zwischenfälle in Galizien, vor allem in Pontevedra.
Der Sturm der Wind und Regen am Donnerstag, hat der Provinz Tarragona  mehr als 500 Zwischenfälle in Galizien, vor allem in Pontevedra gebracht. Die Generalitat von Katalonien hat die Warnung, den INUNCAT-Plan aktiviert, weil die Stadt Tarragona Überflutungen hat und die N-340 auf der Höhe der Autobahn Bellisens gesperrt ist.
Der Catalan Traffic Service sagt, dass auch die N-340a  gesperrt wurde, und zwar auf der Höhe des Industriegebiets von Tarragona Francolí und Vila-seca, und es gibt Probleme auf der Autobahn C-31B, in Salou, und TV-7211, in Reus. Doch die meisten schweren Schäden  sind in der Promenade von Salou und in mehrere Wohnviertel, wo Häuser überflutet wurden und schlammiges Wasser durch die Straßen läuft und der Fluss Barenys übergetreten ist.
An der Küste von Tarragona sind erhebliche Ansammlungen von Wasser in den Gängen  unter der Bahn. So in Vilafortuny- Cambrils. Der Schienen-Güterverkehr zwischen Reus und Constantí ist in beide Fahrtrichtungen gesperrt.
Katastrophenschutz berichtet, dass die  Ferrocat pre-Alarmstufe eingesetzt wurde. Eine Bahnstrecke von Norden- R2 Cunit ist durch den Regen gesperrt. Der Zug mußte zurück zum Bahnhof  und Passagiere mußten auf einen anderen Zug ausweichen.
Die Bahnstrecke zwischen Garraf Gavá  wurde auch von einem umstürzenden Baum beeinträchtigt. Die Süd R2 Linie wurde ebenfalls gesperrt. Auch die Linie R-3 ist  durch umgestürzte Bäume behindert. Es gingen inzwischen 45 Notrufe wegen Überschwemmungen ein. Dreizehn Feuerwehrleute sind seit  10 bis 13 Stunden (5 in Reus, Tarragona 3 in Salou und 2 Alcover, Valls und de Montsant Cornudella) im Einsatz .

Im Falle von Galicien, ist die Provinz Pontevedra am stärksten von Sturm und Regen betroffen.  Etwa 500 Notrufe liegen vor. In Städten wie Porrino, wo es erhebliche Überschwemmungen in den Straßen gibt, sind viele Hilfstrupps unterwegs.

Auch die Costa Brava erfährt zur Stunde starke Regenfäelle. Parken Sie bitte in sicheren Zonen. Nicht in Flussnaehe oder steilen Haengen.
Die Regenfluten sollen noch diese nacht und einschließlich morgen  anhalten. www.eltiempo.es

Kommentiere diesen Post